Höchstleistung verbindet

Seit dem 01. Januar 2017 ist WOLFFKRAN offizieller Partner des Bayerischen Tennis-Verbandes und Titelsponsor des ATP-Challenger-Turniers – WOLFFKRAN Open 2017 – in Ismaning.

Für WOLFFKRAN sind anspruchsvolle Projekte seit jeher ein Ansporn, um zu Höchstleistungen aufzulaufen. Von der Kranmontage mittels Helikopter in über 2.400 Metern Höhe in der Schweiz bis zum Einsatz am höchsten Turm der Welt in Saudi-Arabien – WOLFFKRAN überwindet immer wieder Grenzen, um die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen und sich an der Branchenspitze zu behaupten.

Entscheidende Faktoren hierbei sind die unermüdliche Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter als auch das kontinuierliche Investment in die Weiterentwicklung unserer Produkte.

Genau hier sieht WOLFFKRAN auch Parallelen zur Kooperation mit dem Bayerischen Tennis-Verband, welche auf drei Säulen fußt:


  • Unterstützung der Talentförderung
  • Ausbau der TennisBase Oberhaching zum größten und modernsten Bundesstützpunkt im Deutschen Tennis Bund
  • Titelsponsoring der WOLFFKRAN Open in Ismaning vom 14. bis 22. Oktober 2017

Mit dem sportlichen Engagement unterstützt WOLFFKRAN vielversprechende Tennistalente auf ihrem Weg in die internationale Tennisspitze und unterstreicht zugleich den Anspruch, den es an sich selbst hat: Herausforderung als Chance annehmen, um sich kontinuierlich zu verbessern.

Sowohl WOLFFKRAN als auch der Tennissport sind seit dem 19. Jahrhundert fest in Deutschland verwurzelt und blicken auf eine mehr als hundertjährige Tradition zurück, die sich bis heute fortsetzt. Nicht zuletzt aufgrund dieser Gemeinsamkeiten unterstützten wir als weltweit agierender Kranhersteller den Bayerischen Tennis-Verband.


Nachrichten & Aktuelles

Titelpremiere für Hanfmann bei Erstauflage der Wolffkran Open

23.10.2017

Quelle: https://www.dtb-tennis.de

Yannick Hanfmann hat sich nach einer starken Turnierwoche den ersten ATP-Challenger-Titel seiner Profikarriere gesichert und gleichzeitig mit Platz 114 in der Weltrangliste eine neue Bestmarke erreicht. Im Finale der Wolffkran Open in Ismaning besiegte er den Italiener Lorenzo Sonego mit 6:4, 3:6, 7:5.

Yannick Hanfmann (TC Weinheim 1902) ist der Sieger der Erstauflage der Wolffkran Open. Bei dem mit 43.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Hallenturnier in Ismaning besiegte der 25-jährige Deutsche den Italiener Lorenzo Sonego in einem spannenden Endspiel mit 6:4, 3:6, 7:5. Nach der Verwandlung seines vierten Matchballs hatte der Davis Cup-Spieler aber noch genug Kraft, den 12 Kilogramm schweren Pokal glücklich in die Höhe zu strecken. Neben seinem ersten Siegerpokal auf der ATP-Challenger Tour durfte er sich auch über ein Preisgeld von 6.190 US-Dollar sowie über das beste Ranking seiner Karriere freuen - Hanfmann wird diese Woche auf Platz 114 geführt.

Vor dem Einzel spielten Dustin Brown (Kölner THC Stadion RW) und Tim Pütz (TC Blau-Weiß Halle) um den Doppeltitel gegen die beiden kroatischen Brüder Marin und Tomislav Dragnja. Am Ende verlor das deutsche Doppel knapp im dritten Satz im Match-Tiebreak mit 8:10.

Die Veranstalter Dr. Peter Aurnhammer und Professor Dr. Florian Kainz blicken sehr zufrieden auf die Woche zurück. Das Feedback der Spieler und Coaches war durchweg positiv. Auch die Sponsoren zeigten sich sehr zufrieden mit der ersten Ausrichtung dieses Events. Das Ziel, möglichst viele junge deutsche Spieler im Rahmen dieses ATP-Challengers zum TC Ismaning zu holen, ist voll aufgegangen. Insgesamt waren 13 deutsche Spieler im Hauptfeld der Premierenveranstaltung in Ismaning vertreten, fünf davon trainieren am DTB-Bundesstützpunkt in Oberhaching.

Yannick Hanfmann gewinnt Wolffkran Open

23.10.2017

Quelle: https://mybigpoint.tennis.de

Der Hauptsponsor WOLFFKRAN hat sich bei der Wahl des Siegerpokals nicht lumpen lassen: 10,5kg wiegt die Siegestrophäe des ersten ATP Challenger Turniers beim TC Ismaning und gehört damit zu den "Schwergewichten" auf der Tour. Nach einem höchst dramatischen Match über 3 Gewinnsätze hatte Yannick Hanfmann nach Verwandlung des 4.Matchballs gegen Lorenzo Sonego aber noch genug Kraft, den Pokal glücklich in die Höhe zu strecken.

Ein spannenderes Finale hätte sich die Erstausrichtung der WOLFFKRAN Open nicht wünschen können: Hanfmann gewann den ersten Satz mit 6:4, nachdem er gleich zu Beginn dem Italiener seinen Aufschlag abnehmen konnte. Im zweiten Satz kehrte der junge Italiener den Spieß um und holte beim Stande von 4:4 das satzentscheidende Break. Auch im dritten Satz konnte Sonego der mit viel Selbstvertrauen nach Ismaning gekommen war, da er die beiden voran gegangenen Challenger Turniere für sich entscheiden konnte, Hanfmann gleich zu Beginn seinen Aufschlag abnehmen. Doch der Schützling der TennisBase Oberhaching behielt starke Nerven - beim Stande von 3:4 breakte er den Italiener zum 4:4, nachdem es 7mal über Einstand ging. Beim Stande von 5:4 konnte Hanfmann zwei Matchbälle nicht verwandeln. Aber er blieb weiterhin nervenstark und wurde darüber hinaus lautstark von den mehr als 400 Zuschauern in der ausverkauften Hall angefeuert. Schließlich war es der 4. Matchball zum 7:5, den Yannick Hanfmann mit einem Topspinvolley so gut platzierte, dass Sonego ihn nicht mehr zurück bringen konnte.

Vor dem Einzel spielten Dustin Brown und Tim Pütz um den Doppel-Pokal gegen die beiden kroatischen Brüder Marin und Tomislav Draganja. Die Zuschauer sahen ein enges Match mit einigen "Zauber-Schlägen" des Publikumlieblings mit den Dreadlocks. Am Ende verlor das deutsche Doppel knapp im dritten Satz im Match-Tiebreak mit 8:10.

In den beiden Halbfinal-Begegnungen am Samstag standen sich jeweils zwei deutsche sowie zwei italienische Profis gegenüber. Im ersten Halbfinale zwischen Dustin Brown (an Position 2 im Turnier gesetzt) und Yannick Hanfmann (an Position 3 gesetzt) lieferten sich die beiden Deutschen ein enges, hochklassiges Match über drei Sätze. Den ersten Satz konnte Brown im Tie-Break mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz gelang Hanfmann das frühe Break zum 3:1. Diesen Vorsprung ließ er sich nicht mehr nehmen und holte sich den Satz mit 6:3. Im entscheidenden dritten Satz gelang dem Lokalmatador das matchentscheidende Break zum 6:5. Der Return von Publikumsliebling Dustin Brown landete beim Stand von 40:30 im Aus ¿ und so ging der Schützling der TennisBase Oberhaching als strahlender Finalist vom Platz.

Im zweiten Halbfinale gab es eine Neuauflage des Halbfinals des vorangegangenen Challenger-Turniers in Ortisei zwischen den beiden Italienern Matteo Donati und Lorenzo Sonego. Donati gelang die Revanche für die letzte Niederlage gegen seinen Landsmann nicht: Sonego ging erneut nach einem knappen 7:6 und 6:4 Erfolg vom Platz.

Die beiden Veranstalter Dr. Peter Aurnhammer und Prof. Dr. Florian Kainz blicken sehr zufrieden auf die Woche zurück. Das Feedback der Spieler und Coaches war durchwegs positiv, alle lobten die professionelle Organisation, die komfortablen Trainingsmöglichkeiten während der Turnierwoche und die familiäre und freundliche Atmosphäre auf der Anlage. Ein Turnier zum Wohlfühlen. Die Veranstalter dürfen sich voller Zuversicht auf viele ¿Wiederkehrer" im neuen Jahr freuen. Auch die Sponsoren zeigten sich sehr zufrieden mit der ersten Ausrichtung dieses Events. Das Ziel, möglichst viele junge deutsche Spieler im Rahmen dieses Challengers zum TC Ismaning zu holen, ist voll aufgegangen. In Summe waren 13 deutsche Spieler im Hauptfeld gemeldet, davon fünf aus der TennisBase Oberhaching. Gerade für die deutschen Profis sind Turniere dieser Challenger Kategorie ein willkommenes Angebot, um vor heimischem Publikum mit relativ geringem Aufwand und Kosten Punkte erspielen können.

Das vielseitige Rahmenprogramm wertete die Turnierwoche auf. Die Spieler konnten sich in der Jochen Schweizer Arena im Bodyflying versuchen. Am Dienstag kam Boris Becker zu einer Podiumsdiskussion mit großem medialen Interesse auf die Anlage. Der VIP Abend am Dienstag wurde mit den unterhaltsamen Tennisanekdoten von Django Asül zu einem amüsanten Entertainment. Die Sponsoren Peugeot und Kainz Immobilien nutzen das Turnier und luden ihre Kunden zu einem geselligen Abend auf der Anlage inklusive Tennismatch und kulinarischer Verwöhnung ein. Im Erdinger Biergarten im Sponsorendorf gab es am Finalsonntag ein gemütliches Weißwurstfrühstück. Eine Tombola mit hochwertigen Preisen (u.a. Gutscheine des Hotels Quellenhof, des Hotels Edelweiss, des Tennisreisen-Veranstalters Patricio Travel und der Therme Erding sowie Tennis-Equipment der Marke Head) löste wahre Jubelschreie bei den Zuschauern des Turniers aus.

German And Italian Players Dominate Wolffkran Open

20.10.2017

Quelle: http://www.tennis-tourtalk.com

The 32-man-draw has been whittled down to the final four at the €43,000 Wolffkran Open, as two Italian and two German players will compete in Saturday’s semi-finals at the Sportpark Ismaning.

Second seed Dustin Brown, the highest ranked player left in the singles main draw, defeated Polish qualifier Hubert Hurkacz 6-4, 6-3. The 32-year-old from Celle saved all three break points he faced, converting two of his own to advance in one hour and nine minutes.

In his first semi-final at ATP Challenger-level since the Aegon Surbiton Trophy in June, Brown will face fellow German Yannick Hanfmann, who eased past Tristan Lamasine of France 6-1, 6-2.

Earlier in the day, Matteo Donati emerged victorious from the all-Italian-encounter with fifth seed Salvatore Caruso 7-5, 6-3. The 22-year-old from Alessandria struck 12 aces, winning 72 per cent of his first service points to seal victory in one hour and 28 minutes.

Donati will next play his in-form compatriot Lorenzo Sonego, who clinched his maiden Challenger title in Ortisei last Sunday. Sonego rallied from a set down to overcome local favourite Daniel Masur 3-6, 6-4, 6-4. The World No. 265 from Torino won 89 of the 173 total points played to prevail after one hour and 53 minutes. Sonego beat Donati exactly one week ago, winning two tie-breaks in the semis of the Val Gardena Challenger
.

Becker Visits Inaugural Challenger In Ismaning

19.10.2017

Quelle: http://www.atpworldtour.com

Germany not only welcomed a new ATP Challenger Tour event this week in Ismaning, but an all-time great paid a visit to the tournament, too.

Boris Becker, the new Head of Men's Tennis for the German Federation, visited Ismaning for a press conference earlier this week to discuss the future of tennis in his native Germany, and the importance of a Challenger event like the inaugural Wolffkran Open in developing talent.

“We now have eight players among the Top 100 and players who are also capable of reaching the second round of Grand Slams,” said Becker, who was joined by German Davis Cup captain Michael Kohlmann, tournament director Dr. Peter Aurnhammer and the event’s third seed, Yannick Hanfmann. “As Head of Men Tennis, it is now my job for our players to be able to regularly access the services they need.”

 

Becker got to see plenty of German talent at the nation’s seventh Challenger event, with 12 players from the country competing in the main draw. Germany's Dustin Brown is the top-ranked player in the event at No. 124 in the Emirates ATP Rankings. All the players have enjoyed the tournament in its debut.

"I'm really happy with this tournament,” Hanfmann said. “Besides my home court advantage, the whole organisation of the event is really great. We have two practice courts, great hospitality - including shuttles and a nice hotel very close to the courts. The whole organisation team is professional, helpful and very friendly."

The tournament is being hosted by Tennis Club Ismaning, which is located in Bavaria, just north of Munich. It is the third largest tennis club in Bavaria with 15 clay courts and six indoor carpet courts. The winner of the carpet-court Wolffkran Open will earn €6,190 and 80 Emirates ATP Ranking points.

Boris Becker in Ismaning

06.10.2017

Quelle: www.sueddeutsche.de

Der Bayerische Tennis-Verband (BTV) hat in den kommenden Wochen mehr als sonst zu tun, in einer Art Jahresendspurt stehen diverse Profiturniere unterhalb der ATP Tour an. Für das größte Interesse dürfte ein Termin abseits der Plätze sorgen.

An diesem Sonntag (bis 15. Oktober) beginnen die Daikin Open, die Veranstaltung ist mit 15 000 Dollar Preisgeld dotiert und wird praktischerweise im BTV-Leistungszentrum in Oberhaching, der Tennis-Base, zum dritten Mal abgehalten. Im Anschluss an das ITF-Future-Event folgt ein hochrangigeres Challenger beim TC Ismaning. Bei der Wolffkran Open (14. bis 22. Oktober) werden 43 000 Dollar ausgeschüttet. Dustin Brown aus Winsen an der Aller, der 2015 in Wimbledon den Spanier Rafael Nadal besiegte, wird wohl die Nummer eins der Setzliste sein, auch Base-Spieler wie Yannick Hanfmann, Maximilian Marterer und Matthias Bachinger haben gemeldet. Für das größte Interesse dürfte ein Termin abseits der Plätze sorgen. Am Dienstag, 17. Oktober, wird Boris Becker in seiner Funktion als neuer Head of Men's Tennis des Deutschen Tennis-Bundes um 11 Uhr in Ismaning an einer Podiumsdiskussion teilnehmen. Der 49-Jährige will sich zwei Tage lang den deutschen Nachwuchs ansehen.

Zwei Spieler der TennisBase Oberhaching für den Davis-Cup gegen Portugal nominiert

06.09.2017

Quelle: https://www.facebook.com/TennisBaseOberhaching/videos/1459368057445169/

Die TennisBase Oberhaching ist stolz, dass mit Cedric-Marcel Stebe und Yannick Hanfmann zwei Spieler der TennisBase Oberhaching für den Davis-Cup gegen Portugal nominiert worden sind.

Schauen Sie sich hier das Interview mit den beiden Spielern über ihre Nominierung an.

Quelle: https://www.facebook.com/TennisBaseOberhaching/videos/1459368057445169/

WOLFF spielt Tennis

15.05.2017

Quelle: www.vertikal.net

Seit diesem Jahr ist Wolffkran offizieller Partner des Bayerischen Tennis-Verbandes sowie Titelsponsor eines neuen ATP-Challenger-Turniers in Bayern.

BTV-Präsident Helmut Schmidbauer, BTV-Vizepräsident Dr. Peter Aurnhammer und Wolffkran-Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Schiefer gaben die Kooperation bekannt. Die Partnerschaft besteht aus drei wesentlichen Säulen: der Unterstützung der Talentförderung, dem Ausbau der „Tennis-Base Oberhaching“ sowie dem Titelsponsoring der „Wolffkran Open 2017“. Das neue ATP-Challenger-Turnier wird vom 14. bis 22. Oktober auf der Anlage des TC Ismaning seine Premiere feiern. Damit gibt es neben den BMW Open ein weiteres ATP-Turnier im Großraum München.


BTV-Präsident Helmut Schmidbauer, Peter Schiefer von Wolffkran, Peter Aurnhammer, Turnierveranstalter und Vizepräsident des BTV, und Chefcoach Lars Uebel von der Tennis-Base Oberhaching (v.l.).

neuer offizieller Partner der Tennis-Base Oberhaching trägt Wolffkran wesentlich dazu bei, das BTV-Leistungs- und Ausbildungszentrum zum größten und modernsten Bundesstützpunkt im Deutschen Tennis Bund auszubauen“, erklärt Schmidbauer. Die Baumaßnahmen werden noch in diesem Jahr beginnen. Neben neuen Hallen- und Freiplätzen sind eine Athletikhalle, ein erweiterter Fitnessbereich und ein Bürokomplex für die Geschäftsstelle des Bayerischen Tennis-Verbandes in Oberhaching geplant.
„Mit dem sportlichen Engagement unterstreicht Wolffkran den Anspruch, den es an sich selbst hat: Herausforderungen annehmen und sich kontinuierlich verbessern“, betont Dr. Schiefer die Gemeinsamkeiten zwischen dem Unternehmen und dem Profitennis.

Quelle: www.vertikal.net (15.05.2017)

Wolffkran ist neuer Partner des BTV

12.05.2017

Quelle: www.bauforum24.biz

München, Mai 2017 - Höchstleistung verbindet: Seit Januar 2017 ist Wolffkran offizieller Partner des Bayerischen Tennis-Verbandes sowie Titelsponsor eines neuen ATP-Challenger-Turniers in Bayern.

BTV-Präsident Helmut Schmidbauer, BTV-Vizepräsident Dr. Peter Aurnhammer und Dr. Peter Schiefer (CEO WOLFFKRAN) gaben die Kooperation im Rahmen einer Pressekonferenz in der TennisBase Oberhaching am Donnerstag bekannt. Die Partner- schaft soll aus drei wesentlichen Säulenbestehen: der Unterstützung der Talentförderung, dem Ausbau der TennisBase Oberhaching sowie dem Titelsponsoring der „Wolffkran Open 2017“. Das neue ATP-Challenger-Turnier wird vom 14. bis 22. Oktober auf der Anlage des TC Ismaning seine Premiere feiern. Damit wird es neben den BMW Open ein weiteres ATP-Turnier im Großraum München geben.


Mit Wolffkran an die Spitze: Die Nachwuchsprofis der TennisBase Oberhaching Cedrik-Marcel Stebe, Maximilian Marterer und Kevin Krawi- etz (v.l.n.r.) vor Wolff Kranen, die von der Porr Deutschland GmbH am Projekt Bavaria Towers eingesetzt werden.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Wolffkran. Schon in den ersten Monaten der Zusammenarbeit haben wir erkannt, dass wir in vielen Bereichen gemeinsame Ziele und Ideen verfolgen und auch umsetzen“, so BTV-Präsident Helmut Schmidbauer. „Als neuer offizieller Partner der TennisBase Oberhaching trägt Wolffkran wesentlich dazu bei, das BTV-Leistungs- und Ausbildungszentrum zum größten und modernsten Bundesstützpunkt im Deutschen Tennis Bund auszubauen.“ Die Baumaßnahmen sollen noch in diesem Jahr beginnen, neben neuen Hallen- und Freiplätzen sollen eine Athletikhalle, ein erweiterter Fitnessbereich und ein Bürokomplex für die Geschäftsstelle des Bayerischen Tennis-Verbandes in Oberhaching geplant werden.

Die Wolffkran Open sind eingebettet in den heißen Turnierherbst in Bayern, in dem bereits zwei ITF-Future-Turniere (Dittelbrunn Open in Hambach und Daikin Open in Oberhaching) und ein weiteres ATP-Challenger-Turnier (Bauer Watertechnology Cup in Eckental) ausgetragen werden. „Die sechs Hallenplätze auf der Anlage des TC Ismaning und unsere langjährige Turniererfahrung bieten ideale Voraussetzungen für ein Turnier dieser Größenordnung“, sagt BTV-Vizepräsident Dr. Aurnham- mer, einer der Veranstalter der Wolffkran Open. „Mit dem sportlichen Engagement unterstreicht Wolffkran den Anspruch, den es an sich selbst hat: Herausforderungen annehmen und sich kontinuierlich verbessern“, betont Wolffkran CEO Dr. Peter Schiefer die Gemeinsamkeiten zwischen dem Unternehmen und dem Profitennis.


In München sind derzeit mehrere Wolff-Rudel im Einsatz. Eines davon auf der Baustelle der Bavaria Towers am Tor zu Bogenhausen, einem modernen Immobilien-Ensemble im Osten der Stadt.


Im Münchner Westend unterstützen aktuell sechs Wölffe beim Bau eines modernen Bürokomplexes.

Von der Kranmontage mittels Helikopter in über 2.400 Metern Höhe in der Schweiz bis zum Einsatz am höchsten Turm der Welt in Saudi-Arabien – der Kranhersteller überwindet immer wieder Grenzen, um die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen und sich an der Branchenspitze zu behaupten. Entscheidende Faktoren hierbei sollen sowohl die unermüdliche Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter als auch das kontinuierliche Investment in die Weiterentwicklung unserer Produkte“ sein, sagt Wolffkran CEO Schiefer.

Genau hier sieht das Unternehmen Parallelen zur Kooperation mit dem Bayerischen Tennis-Verband. Denn die Unterstützung der TennisBase Oberhaching sowie das Titelsponsoring des ATP-Challenger-Turniers in Ismaning tragen dazu bei, dass Profis und Nachwuchsspieler auf ihrem Weg in die internationale Spitze des Tennissports entsprechend gefördert und gefordert werden.


Maximilian Marterer, Cedrik-Marcel Stebe und Kevin Krawietz (v.l.n.r.).

Quelle: www.bauforum24.biz (12.05.2017)

ATP-Challenger Tennisturnier „Wolffkran Open“

11.05.2017

Quelle: www.muenchen.tv

Aufschlag – ATP-Challenger Tennisturnier „Wolffkran Open“ mit 43 000 Euro Gesamtpreisgeld in Ismaning.

„Wolffkran Open 2017“, bedeuten neues Profi-Tennisturnier für München. Ein ATP-Challenger-Turnier der 2. Kategorie mit 43 000 Euro Preisgeld. Ausgetragen vom 14. bis 22. Oktober. Daniel Stock war bei der Vorstellung dabei.

Quelle: www.muenchen.tv (11.05.2017)

Neues ATP-Turnier in München: Die Tennis-Offensive in Bayern

11.05.2017

Quelle: www.tz.de

München - Wird München die neue Tennis-Hauptstadt? Nach den BMW Open gibt es bald ein zweites ATP-Turnier. Wo es stattfindet und was hinter der Tennis-Offensive steckt.

München bekommt ein zweites Herren-Tennisturnier! In Ismaning spielen 64 Profis bei den Wolffkran Open um 80 Weltranglistenpunkte. So viele Zähler bekommt der Sieger des Challengers, einem ATP-Turnier zweiter Kategorie, das zwischen dem 14. und 22. Oktober 2017 stattfindet. 

„Für eine Tennisnation wie Deutschland haben wir zu wenig Turniere“, erklärte Wolffkran-Chef Dr. Peter Schiefer gestern auf der Pressekonferenz in der TennisBase Oberhaching sein Engagement.

Zusammen mit den BMW Open mutiert München zur Tennis-Hauptstadt in Bayern. Dazu kommt: Im Münchner Süden baut der Bayerische Tennisverband (BTV) für 7,5 Millionen Euro das Leistungszentrum um: eine neue Halle, ein moderner Fitnessbereich und die komplette Verwaltung inklusive eigener Ärzte-Abteilung stehen künftig in Oberhaching.

Veranstalter hofft auf Florian Mayer

Welche Profis in Ismaning aufschlagen, hängt von der Weltrangliste im September ab. „Einerseits hoffe ich, dass Florian Mayer dabei ist“, sagte Mitveranstalter Peter Aurnhammer zur tz. „Andererseits hieße das, dass er nicht unter den Top 50 steht.“ Generell soll es ein Turnier für Nachwuchstalente wie Daniel Masur und Maximilian Marterer sein, sagte Lars Uebel, Trainer in Oberhaching.

Vielleicht taucht auch Alexander Zverev, Deutschlands bester Spieler auf. Sein privater Sponsor Peugeot unterstützt das Turnier. „Möglicherweise gibt es einen Showkampf“, hofft Aurnhammer.

Quelle: www.tz.de (11.05.2017)

WOLFFKRAN Open To Highlight New Indoor Swing In Bavaria

11.05.2017

Quelle: www.tennis-tourtalk.com

MUNICH, May 11, 2017

Only four days after the end of the BMW Open by FWU in Munich a new international tennis tournament in Bavaria has been launched. The Bavarian Tennis Federation (BTV) announced Thursday at the TennisBase Oberhaching enhancements to the ATP Challenger indoor swing in Germany this autumn.

The BTV will organize the WOLFFKRAN Open held at the Sportpark Ismaning from 14 to 22 October 2017. The tournament will feature a 32-draw singles event and a 16-draw doubles event, with total prize money of €43,000.

“The total financial commitment will be about €100,000 to €150,000,” explained Peter Aurnhammer, vice-president of the BTV and the event’s designated tournament director. “For the last two years we had organized an ITF combined event in Ismaning but it was not subject of great interest neither for the public nor for the media.” The champion of the new tournament will take away €6,190 in prize money as well as 80 ATP Ranking points.

To overcome the financial hurdle in order to upgrade the event, the federation has started a three-year-co-operation with crane construction company WOLFFKRAN. With a rental fleet of approximately 700 tower cranes WOLFFKRAN is among the major providers in this area of business. The company with about 800 employees worldwide is headquartered in Switzerland but also has one branch office in Munich, putting the sponsoring commitment into a local context.

“We are very pleased with this new co-operation. We recognized early that we have similar objectives,” Helmut Schmidbauer, president of the BTV told.

The inaugural edition of the WOLFFKRAN Open will be part of a three-week indoor swing, starting with the Dittelbrunn Open in Hambach. The $15,000 ITF Pro Cirucit will be followed by the $15,000 Futures Daikin Open in Oberhaching and the WOLFFKRAN Open. After one week off the series will end with the Bauer Watertechnology Cup, an ATP Challenger held at the House of Sports in Eckental.

“In the future we would like to fill the gap as well,” Schmidbauer told but added that this is not going to happen this year but maybe in 2018.

WOLFFKRAN Open – Held On Carpet

The venue of the Tennis Club Ismaning provides six indoor courts but there was only one problem with the surface. “We are going to play on carpet,” Auernhammer revealed. “The ATP sets high requirements in order to execute a tournament like this and this fact became a debatable term. In the end, however, we got the go-ahaed in March this year.”

The WOLFFKRAN Open will be the only ATP Challenger event held on European soil during this week. This might had helped the organizers to convince the ATP, which normally does not favour this type of surface. In recent years a couple of tournaments held on carpet have been urged by the men’s international tennis body to switch their surface to hard courts.

“Our centre court will have a seating capacity of about 800 places and we would like to welcome more than 5,000 spectators during the nine days of tennis action,” Auernhammer stated and added that side events will also be part of the entertainment. A ticket for the entire week will be priced at about €60 to €70. A day ticket will be sold for approximately €20. “The admission fee should be affordable for everyone,” the BTV vice-president said.

Of course it is still to early to talk about player commitments but one player is omnipresent at the tournament’s official poster: Dustin Brown.

“We spoke with Dustin and he told us that he would like to enter the main draw of the ATP 250 Stockholm Open taking place the same week. But he added that if his ranking does not allow him to play in Sweden, he will come to Ismaning,” Schmidbauer said.

For sure local players will play a central role when it comes down to players competing in the event. Daniel Masur, currently ranked on a career World No. 208 is a member of the TennisBase Oberhaching and is looking forward to the WOLFFKRAN Open.

“It’s always great to play in front of your home crowd getting a lot of support during the matches. I enjoyed it a lot during the BMW Open last week in Munich. It is also very nice and comfortable to play tournaments in Germany without having to travel long distances,” the 22-year-old told. He is going to compete in the qualifying to Heilbronn’s NeckarCup next weekend.

Only seven ATP Challengers are going to take place in Germany this year. The country with the largest national tennis federation in the world continues to lag behind other nations in terms of organizing tournaments at lower level. With the Franken Challenge in Fürth, one of the most traditional ones worldwide, had to announce the cancellation of its 2017 edition due to lack of financial ressources.

“That really hurts,” Schmidbauer said. “We are in touch with the organizers in Fürth as well as a couple of sponsors. We are confident to put the tournament back on the ATP Challenger calendar in 2018.”

To establish an indoor swing featuring four successive weeks of international tennis competition in Bavaria can only be considered as a step into the right direction.

Quelle: www.tennis-tourtalk.com (11.05.2017)

Mit Dustin Brown: Top-Tennis in Ismaning

11.05.2017

Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

In Ismaning steigt im Oktober ein hochkarätiges Tennis-Turnier. Ein DavisCup-Spieler ist mit von der Partie. Das Plakat sieht schon mal klasse aus: Rasta-Man Dustin Brown in voller Fahrt. Das macht Lust auf Tennis, und das soll es auch.

Wenn es nach den Veranstaltern der Wolffkran Open geht, sollen 64 Cracks aus der erweiterten Weltspitze wie eben der Deutsch-Jamaikaner (derzeit Nummer 74 der Weltrangliste) beim neuen ATP-Challenger-Turnier vom 14. bis 22. Oktober in der Halle des TC Ismaning antreten.

Challenger sind die Turniere der zweiten Kategorie der ATP-Tour, Ismaning ist sozusagen der kleine Bruder der BMW Open, die gerade beim MTTC Iphitos über die Bühne gegangen sind. Etat (100 000 bis 150 000 Euro) und Preisgeld (43 000 Euro) liegen zwar deutlich niedriger, aber für einen Turniersieg gibt es immerhin 80 Ranglistenpunkte – so viele wie für ein Halbfinale bei den BMW Open.

Startberechtigt sind Spieler ab Weltranglistenplatz 50 – es könnte also sein, dass auch Florian Mayer (Nr. 51), Vorzeigeprofi der TennisBase Oberhaching, in Ismaning aufschlägt.

Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de (11.05.2017)