WOLFFKRAN joint venture with Zamil Group Saudi Arabia Middle East first tower crane factory 2024

WOLFFKRAN und Zamil Group errichten die erste Produktionsanlage in der MENA-Region

12.02.2024 | News

In einem ehrgeizigen Schritt, der die saudi-arabische Baulandschaft umgestalten wird, gibt WOLFFKRAN stolz sein bahnbrechendes Joint Venture mit der Zamil Group bekannt.

In einem ehrgeizigen Schritt, der die saudi-arabische Baulandschaft umgestalten wird, gibt WOLFFKRAN stolz sein bahnbrechendes Joint Venture mit der Zamil Group bekannt. Diese Zusammenarbeit wurde während des Private Sector Forum 2024 in Riad vorgestellt, das vom Public Investment Fund (PIF) veranstaltet wurde.

Gemeinsam begeben sich WOLFFKRAN und die Zamil Group auf eine transformative Reise mit dem Ziel, die wachsende Nachfrage nach Turmdrehkranen im Königreich Saudi-Arabien zu befriedigen. Im Rahmen dieser Initiative wird derzeit eine hochmoderne Produktionsstätte für Turmdrehkrane errichtet - die erste ihrer Art im Nahen Osten.

Die Zamil-Gruppe bringt mit ihrer umfangreichen Erfahrung und ihrem ausgezeichneten Ruf in verschiedenen Sektoren, darunter Bauwesen, Engineering und Fertigung, unschätzbares Fachwissen in das Joint Venture ein. Die 1920 gegründete Zamil Group kann auf eine lange Geschichte von Spitzenleistungen zurückblicken und ist für ihr Engagement für Qualität und Innovation bekannt. Ihre Beteiligung unterstreicht die gemeinsame Entschlossenheit, den Fortschritt voranzutreiben und das Wirtschaftswachstum in Saudi-Arabien zu fördern.

Diese hochmoderne Produktionsstätte für Turmdrehkrane wird nicht nur den wachsenden Bedarf des saudischen Marktes decken, sondern auch Turmdrehkrane in die MENA-Region exportieren.

Dieses Joint Venture ist ein historischer Meilenstein, nicht nur für WOLFFKRAN und die Zamil-Gruppe, sondern auch für die gesamte MENA-Region. Es zeigt auch das ungebrochene Engagement unsererseits, einen bedeutenden Beitrag zur wirtschaftlichen Diversifizierung Saudi-Arabiens im Einklang mit der saudischen Vision 2030 zu leisten.

Wir danken Dr. Mohamed Abouelezz für seine Rolle bei der Verwirklichung dieses ehrgeizigen Projekts und sprechen allen Beteiligten und Partnern, die zu diesem Meilenstein beigetragen haben, unseren Dank aus.